Wir arbeiten laufend daran, Staffcloud zu verbessern. Alle zwei Wochen veröffentlichen wir neue Funktionen, Updates und Verbesserungen.


Hier ein Überblick über die Releases der letzten Wochen:


Neue Funktionalitäten in Staffcloud:   


  • Export: Auch Arbeitszeiten, die die Pausen bereits berücksichtigen, können nun ausgegeben werden
  • Die neue Informationsleiste zeigt ab sofort geplante Wartungsarbeiten, Störungsmeldungen und andere relevante Informationen an. Der Link "Mehr erfahren" in der Informationsleiste öffnet in einem neuen Tab die gesamte Statusinformation. 
  • Die vergangenen Einsätze im Mitarbeiter Datenblatt werden nun mit geleisteter Arbeitszeit und Löhnen angezeigt (sobald diese freigegeben wurden)


Weitere Verbesserungen: 


  • Der Zeitrahmen in den Lohnarten wird wieder angezeigt, Zeiten können nicht mehr verändert werden bei bereits genutzten Lohnarten. 
  • Der Wechsel von der Auswahl eines Projekts in der Übersicht zur Registerkarte "Personalplanung" erfolgt flüssiger
  • Allgemeine Verbesserungen im Teamsheet: 
    • Der Fortschrittsbalken in der Teamliste wurde verbessert
    • Der Filter "Offene Positionen" ist nun default gesetzt
    • Wenn nur der Filter "offene Positionen" angewählt wird, werden nur mehr jene Funktionen angezeigt, die auch offene Positionen enthalten.
  • Die Erstellung von Datenfeldern wurde überarbeitet und aktualisiert - wenn ein Datenfeld erstellt wird, welches bereits mit gleichem Namen und gleichem Typ vorhanden ist, kommt ein Pop-up. Dies dient der Vermeidung von redundanten Datenfeldern. 
  • Datumsfelder werden besser validiert, um invalide Eingaben zu vermeiden 
  • Personalplanung oder Projektmanagement/Übersicht: Der Datumsfilter arbeitet wieder korrekt
  • Einladungsliste: Nach dem nachträglichen Überschreiben von Qualifikationen einer Funktion wird das Suchergebnis für Mitarbeiter wieder korrekt angezeigt
  • Die 2FA wurde verbessert